Ein Bautzener über #Bautzen

„….„Orr, gucke mal, ein Neger.“ Was war das auch immer für ein Anblick, wenn sich mal ein nicht-weißer Mensch in die Stadt verirrte. Wie wir uns die Köpfe nach dem vorbeilaufenden Fremden zusammengesteckten und dabei kicherten. Ein Feixen der Verachtung. Springerstiefel-Nazis waren schon damals, zu Beginn der 2000er Jahre, scheiße. Klar. Aber ein Schwarzer, den wir aus Unwissenheit so nie genannt hätten, galt als nicht gleichwertig genug ernst genommen zu werden. Umschrieben mit anrempelndem Gegluckse. Und alle rempelten mit. …..“

weiterlesen auf : https://lauterbautzner.eu/2016/02/28/bautzen-still/

Advertisements